WAHLKREIS

TRIER UND TRIER-SAARBURG

Der Wahlkreis 204 umfasst den Landkreis Trier-Saarburg sowie die Stadt Trier. Die Region an der Grenze zu Luxemburg erstreckt sich vom Bitburger Land über das Moseltal bis in den westlichen Hunsrück hinein. Zweifellos gehört mein Wahlkreis mit den zahlreichen Burgen, Schlössern und römischen Baudenkmälern zu den schönsten Regionen Deutschlands. Mit einer über 2000-jährigen Geschichte hat Trier als älteste Stadt Deutschlands eine ereignisreiche Vergangenheit vorzuweisen, welche die Stadt bis heute prägt. Viele tausend Besucherinnen und Besucher strömen jährlich in unsere Region – aus der Bundesrepublik, den europäischen Nachbarländern und der ganzen Welt.

Der Tourismus treibt meine Heimat an. Gleichermaßen hat der Weinbau an Mosel, Saar und Ruwer eine herausragende Bedeutung. So stellt die Weinbauregion mit über 5.300 Hektar das größte Steillagenweinbaugebiet der Welt dar und wird von Familienbetrieben seit Generationen bewirtschaftet. Nahrungs- und Genussmittelindustrie, Textilindustrie, Feinmechanik, Baugewerbe und Kunsthandwerk prägen zudem die mittelständische Wirtschaft in der Region.

In meinem Wahlkreis erleben die Menschen die Vorzüge der europäischen Integration. Durch die Grenznähe besteht ein intensiver Austausch mit Luxemburg, Belgien und Frankreich. Besonders auf wirtschaftlicher und kultureller Ebene profitiert die Region von den offenen Grenzen.

Herausragende Bedeutung für meinen Wahlkreis haben die Hochschule und die Universität in Trier. Von Architektur bis Psychologie, von Sinologie bis Modedesign – den insgesamt fast 22.000 Studierenden wird eine breite Auswahl an Fächern geboten. Viele von ihnen bleiben nach dem Studium in der Region und bereichern unser Gemeinwesen.

Vor allem liegt mir das gute Zusammenleben der Menschen in meinem Wahlkreis am Herzen. Ob in den zahlreichen Vereinen, Initiativen, Kirchengruppen oder Arbeitskreisen – durch ihr bürgerschaftliches Engagement fördern sie das Zusammenleben. Spürbar wird diese gelebte Solidarität und Toleranz für mich bei den persönlichen Begegnungen und Gesprächen. Ich bin sehr froh, Teil davon sein zu dürfen.

Ich freue mich daher sehr, die Menschen der Region Trier als Bundestagsabgeordnete in Berlin vertreten zu dürfen.

BETREUUNGSBEREICH

Bitburg-Prüm und Bernkastel-Wittlich

Die SPD hatte bei der Bundestagswahl 2013 in Rheinland-Pfalz einen Zweitstimmenanteil von 27,5 Prozent. Das einzige Direktmandat für die Sozialdemokratie konnte mein Kollege Gustav Herzog in Kaiserslautern gewinnen. Dieses Gesamtergebnis hat zur Folge, dass nicht jeder rheinland-pfälzische Bundestagswahlkreis mit einer oder einem SPD-Abgeordneten in Berlin vertreten ist.

Unser Anspruch ist, dass die Bürgerinnen und Bürger trotzdem überall in Rheinland-Pfalz eine/n SPD-Ansprechpartner/in haben. Deshalb teilen sich die zehn rheinland-pfälzischen SPD-Abgeordneten diese „weißen Flecken“ untereinander auf und übernehmen die Betreuung.

Mein Betreuungsbereich umfasst den Eifelkreis Bitburg-Prüm und den Landkreis Bernkastel-Wittlich. Beide Kreise grenzen unmittelbar an meinen Wahlkreis an. Meine Angebote – wie zum Beispiel die mobile Bürgersprechstunde – gelten selbstverständlich nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis, sondern auch im genannten Betreuungsbereich.

Wenn Sie also im Eifelkreis Bitburg-Prüm oder im Landkreis Bernkastel-Wittlich wohnen und Sie Fragen oder Anliegen haben, dann wenden Sie sich bitte an mein Trierer Bürgerbüro. Denn ich bin auch Ihre sozialdemokratische Bundestagsabgeordnete.